3e350ef7-0058-4891-aea7-45fde3393747

NEY KURSE

Die türkische Ney wird seit dem 11. Jahrhundert hauptsächlich mit einem Mundstück aus Horn, jedoch auch aus Knochen, Elfenbein oder Holz heute auch Kunststoff ausgestattet. Dabei sollen die Mundstücke aus Horn den authentischsten Ton erzeugen.

Die Ney wird direkt am Ende des offenen Rohrs angeblasen. Die Tonhöhe wird durch das Abdecken und Öffnen von Löchern mit den Fingern mit Gabelgriffen erzeugt.

Als charakteristische Besonderheit dieser Anblas- und Flötenart kann die Tonhöhe zusätzlich durch Veränderung der Mundhöhle und der Lippen beeinflusst werden. Die Nay wird schräg vor den Mund gehalten und so geblasen, dass der Luftstrom auf die gegenüberliegende Kante der Rohröffnung trifft.

  • Grundkurs 3 Monate
  • 3 monatliche Kursgebühr nur 150€

TEZHIP KURSE

DIE KUNST DER ARABISCHEN ORNAMENTIK (TEZHIP)

Tezhip ist der türkische Ausdruck für Ornamentmalerei. Damit werden Verzierungen bezeichnet, die mit Farbe und Gold Büchermanuskripte verschönern.

Die Verzierungen in Manuskripten, geschriebenen Alben, murakka genannt, Heften mit wunderbaren Schriftzügen in Farbe oder Gold werden als Ornamente bezeichnet.

Das Wort Tezhip kommt aus dem arabischen Wortstamm „zeheb“ (Gold) und bedeutet wörtlich „vergolden“, „mit Gold verzieren“. 
Der türkische Name für Illustrator ist müzehhip, seine Arbeit stammt aus dem gleichen Wort und heißt müzehhep.

  • Grundkurs 3 Monate
  • 
3 monatliche Kursgebühr nur 120€

SAZKURSE


Das Wort „Saz“ stammt aus dem Persischen, wo es unter anderem „Musikinstrument“ bedeutet. Im Türkischen umfasst „saz“ zunächst mehrere Musikinstrumente, wie Saiteninstrumente (telli sazlar), Streichinstrumente (yaylı sazlar), Blasinstrumente (üflemeli oder nefesli sazlar) und Schlaginstrumente (vurmalı sazlar). Im engeren Sinn werden nur Saiteninstrumente, insbesondere die Langhals-Bağlama, als „Saz“ bezeichnet. Der Begriff „Bağlama“ (v. bağlamak = binden, zusammenschließen) wird oft synonym verwendet.

  • 4 wöchentlich Kursgebühr nur 50€

EBRU MALKURSE

Das Wort „Saz“ stammt aus dem Persischen, wo es unter anderem „Musikinstrument“ bedeutet. Im Türkischen umfasst „saz“ zunächst mehrere Musikinstrumente, wie Saiteninstrumente (telli sazlar), Streichinstrumente (yaylı sazlar), Blasinstrumente (üflemeli oder nefesli sazlar) und Schlaginstrumente (vurmalı sazlar). Im engeren Sinn werden nur Saiteninstrumente, insbesondere die Langhals-Bağlama, als „Saz“ bezeichnet. Der Begriff „Bağlama“ (v. bağlamak = binden, zusammenschließen) wird oft synonym verwendet.

  • 4 wöchentlich Kursgebühr nur 79€